Weihnachtsgeschenke für beste Freunde

In deinem Freundeskreis gibt es Viele mit Hund, stimmt's?

Da unsere Freizeit hauptsächlich von Aktivitäten mit Hund geprägt ist, liegt es nahe, dass wir auch viel Zeit mit Gleichgesinnten verbringen.

 

Wenn deine Verwandtschaft mit den Augen rollt, weil du schon wieder über deinen Hund sprichst, dann sind diese Freunde voll im Thema und reden gerne stundenlang über hündisches Verhalten oder einfach über ihren Liebling. 

 

Es liegt also ziemlich nahe, dass deine beste Freundin oder dein bester Freund Hundemensch ist. Und beste Freunde beschenken wir immer gern.  

 

Ich mit meinen Schlittenhunden war und bin (zwangsläufig) oft sportlich unterwegs, denn ich will meine Hunde ja damit beschäftigen, wofür sie  gemacht sind. Auch wenn das bedeutet, dass ich zu nachtschlafender Zeit aufstehen und mit dem Monster joggen gehen muss. 😉

 

Wir wollen doch alle unsere Hunde glücklich machen!

Und genau darum sind meine Geschenkideen auch für Mensch und Hund gedacht. 

 

 

Geschenkidee für sportliche Hundefreunde

Wenn deine Freunde gerne mit ihrem Hund wandern gehen, Agility machen oder eine andere Sportart zusammen machen, 

kannst du ihnen super ein Wellness (für Männer nennen wir es einfach "Entspannung nach dem Sport" 😁) Paket schnüren. 

 

Ein Massageöl für den Hund und eins für den Menschen, dazu einen Igelball oder einen Striegel mit Noppen, um das Öl schön und gleichmässig einzumassieren und die Muskeln zu entspannen. 

 

 

Falls du kein Öl speziell für Hunde findest, hier zwei Alternativen, die beide benutzen können.

 

Jojobaöl:

Dieses enthält Provitamin A und Vitamin E

Es wirkt entzündungshemmend, ist sehr hautfreundlich, spendet Feuchtigkeit und hat einen natürlichen Lichtschutzfaktor.

 

Mandelöl:

Es enthält einen hohen Anteil an Vitamin E, ungesättigten Fettsäuren und ist sehr hautfreundlich.Gut bei rauher und trockener Haut und die Hundehaare werden geschmeidiger und glänzender.

 

Achte beim Massageöl für den Hund einfach darauf, dass es nicht zu stark duftet. Du weisst ja, seine Nase ist deutlich empfindlicher als deine. 

 

Du und deine Freunde sind eher von der gemütlichen Art und sportlich nicht wirklich ambitioniert?

Wie wäre es dann mit Idee Nr.2?

Willst du jemanden beschenken, der gerne backt?

In deinem Freundeskreis gibt es Hobbybäcker? Für sie kannst du zum Beispiel ein Päckchen zusammenstellen, in welches du Hundekeks Rezepte, die trockenen Zutaten dafür und einen süssen Guetzliausstecher in Knochen- oder Hundeform packst. Oder du holst dir eine der aktuell sehr beliebten Backmatten für dein Geschenk. (Dafür muss der Guetzliteig dann aber etwas flüssiger sein, dies solltest du in dem Fall noch dazuschreiben)

 

Je nach Rezept kannst du die trockenen Zutaten schichtweise in ein Glas füllen und die Guetzliform mit einem Geschenkband um das Glas binden. Das Rezept kannst du rollen und ebenfalls um das Glas binden. So hast du alles schon hübsch verpackt. 

 

Ich bin mir fast sicher, dass jeder, der gerne backt und mit Hunden zusammen lebt, zumindest schon einmal darüber nachgedacht hat, selber Hundekekse zu machen. Erstens macht es Spass und zweitens weiss man dann sicher, was drin ist. 

Du findest dafür hier auch gleich zwei Rezepte für leckere Hundekekse.

Basisrezept:

 

2 ½ Tassen Mehl (bei Allergikern kann man Buchweizen- oder Reismehl nehmen)

5 -6 EL gutes Olivenöl

2 Freilandeier

¾ Tasse Wasser (nach und nach dazugeben)

 

Alles zu einem Teig mischen und so lange Wasser hinzufügen, bis der Teig die gewünschte Konsistenz hat.

 

Wenn man möchte, kann man Mineralien, Kräuter, Kokosflocken, gemahlene Nüsse, geriebenen Käse etc. hinzufügen. Lass deiner Phantasie einfach freien Lauf - soweit es der jeweilige Hund verträgt. 

 

Den Teig kann man ausrollen und mit Ausstechern Kekse formen. Für Faule geht aber auch einfach die Variante, Rolle(n) formen, Stückchen abstechen und plattdrücken. 

Das Ganze dann bei 180 Grad je nach Grösse der Kekse 20-40 Minuten backen.

Gegebenenfalls nach der Hälfte der Zeit die Temperatur runterregeln und einfach trocknen lassen. 

 

Für Hartgesottene: 100g rohe Hühnerleber (gibt's in der Migros aus dem Tiefkühler) pürrieren und untermischen.

 

DIE waren immer das Highlight für meine Hunde! Hier sollte man den Teig aber besser aufs Blech streichen und ihn einschneiden, sobald er etwas gebacken ist. Dann kann man ihn einfach in Stücke brechen, wenn er durchgebacken ist. 

Ein Rezept, das meine Hunde ebenfalls immer heiss geliebt haben, ist das hier: 

 

Quarkkekse:

 

150g Quark

6 EL Wasser (wer will, kann auch Milch nehmen)

6 EL gutes Öl

1 Eigelb

200g Hafer- oder Hirseflocken

 

Alles gut mischen und zu kleinen Kugeln formen. Bei 180 Grad backen bis sie knackig sind. Danach bei leicht geöffneter Ofentür gut durchtrocknen lassen. 

Kekse selber machen ist jetzt vielleicht nichts für deinen besten Kumpel, weil nicht so viele Männer in der Freizeit auch noch backen. Aber dann passt vielleicht ja das Sportpaket. 😊

 

Die beiden Pakete kannst du natürlich noch individuell ausbauen. Ein kleines Buch mit Hundekeksrezepten, ein Zusatz für ein Entspannungsbad nach dem Sport, ein isotonischer Drink, eine Duftkerze oder ein leckerer Tee für den Wellnessmoment... überleg einfach, was dein Freund oder deine Freundin gerne mag. 

 

Ich hoffe, ich konnte dir ein paar Anregungen geben oder dich sogar auf eine eigene Idee bringen, denn eventuell macht der zu Beschenkende ja am liebsten etwas ganz anderes zusammen mit seinem Hund, wofür man ein anderes, individuelles Päckchen schnüren kann. 

 

Ich wünsche dir auf jeden Fall eine wunderbare Weihnachtszeit und ein paar grandiose Feiertage mit Familie und Freunden! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

Bei Fragen bin ich gerne für dich da. Schreibe mir einfach! 

Du willst interessante Infos, Tipps und News rund um ein Shooting erhalten? Dann trage dich gerne in meine Email Liste ein.

Deine Fotografin für Zürich, Schaffhausen und die ganze Schweiz